Kirschkernkissen für Babys

Kirschkernkissen werden bei Babys lieber angewendet als die klassische Wärmflasche. Die trockene Wärme und die bessere Beeinflussbarkeit der Wärme sind klare Vorteile. Kirschkernkissen werden beim Baby vor allem im Bauchbereich eingesetzt. Gerade wenn die Babys unter den sogenannten Drei-Monats-Koliken leiden lindert ein Kirschkernkissen auf dem Bauch des Kindes die Schmerzen und die Krämpfe.

Manche Eltern nutzen das Kirschkernkissen auch um es vor einem Spaziergang im Kinderwagen des Babys zu lagern. Das Lager heizt sich auf und wenn das Baby in den Wagen gelegt wird empfängt es eine schöne Wärme. Gerade im Winter eine tolle Möglichkeit, um es im Kinderwagen für das Baby gemütlich zu machen. Gleiches gilt natürlich auch für das Babybett. Das Kirschkernkissen vorher ins Bett legen oder unter eine Decke auf die Matratze legen und das Baby darauf. Da Babys die Wärme und das wohlige Gefühl aus dem Mutterleib gewohnt sind, schlafen sie auf einem Kirschkernkissen ruhiger und besser.

Das Kirschkernkissen für Babys gibt es in vielen verschiedenen Formen und Stoffen. Für Kleinkinder wird häufig ein weicher und flauschiger Stoff verwendet. Aus diesem Grund kommt das Kirschkernkissen oftmals auch ohne vorheriges Aufwärmen als tolles Schmusekissen zum Einsatz. Das ist auch nicht verwunderlich, denn die Formen sind wahnsinnig süß und kuschelig. So gibt es hauptsächlich Kirschkernkissen in Tierformen. Wie z.B. der Elefant, ein Schaf, ein Igel oder auch Katze und Frosch stehen hoch im Kurs.

Als Geburtsgeschenk können auch Kirschkernkissen mit dem Namen des Babys verschenkt werden. Dafür bietet es sich an ein Kirschkernkissen selber zu machen oder ein vorhandenes Kirschkernkissen mit Namen des Babys zu besticken.

1–10 von 21 Ergebnissen werden angezeigt.