Kirschkernkissen können mit der Zeit etwas dreckig werden und Flecke bekommen, es kann auch sein, dass das Kirschkernkissen nicht mehr so frisch riecht. Wenn man das Kissen trocken und sauber lagert, erhöht es die Lebenszeit.

Wie wasche ich das Kirschkernkissen?

Als erstes muss man das Kissen kalt werden lassen. Anschließend sollte man versuchen den Dreck punktuell, mit einem leicht angefeuchtetem Mikrofasertuch, wegzuwischen.
Notfalls kann man auch versuchen das Kissen mit der Handwäsche ohne Waschmittel auszuwaschen. Das spült den Dreck raus und lässt es frischer riechen.




Kann das Kirschkernkissen in die Waschmaschine?

In die Waschmaschine sollte man sein Kirschkernkissen nicht geben. Einerseits muss man Waschmittel vermeiden, andererseits besteht durch die mechanische Kraft die auf das Kirschkernkissen einwirkt die Gefahr, dass es reißt. Reißt ein Kissen in der Waschmaschine können die austretenden Körner die Waschmaschine komplett zerstören. Diese Gefahr sollte man nicht eingehen.

Kirschkernkissen - Messen

 

 

Sollte ich lieber einen Bezug für mein Kirschkernkissen besorgen?

Ein Bezug für ein Kirschkernkissen ist von großem Vorteil. Dieser Bezug kann problemlos, je nach Waschanweisung, in der Waschmaschine gewaschen werden. Das Kissen mit den Körnern bleibt von Wasser und Waschmittel unberührt. Bei großer Abnutzung kann dieser Überzug auch durch einen neuen ausgetauscht werden. Die Körner und das Kissen an sich bleiben erhalten.

Überzüge sind meist mit Reißverschluss und können problemlos auf- und abgezogen werden.